Free counter and web stats

Starfox © by Nintendo



 Die Endbosse aus Starwing

Hier sieht man die Karte des Lylatianischen Systems. Es gibt insgesammt drei verschiedene Flugrouten von Coneria nach Venom. Links ist die zweite Route, in der mitte die erste und rechts die dritte. Der Schwirigkeitsgrad steigt je nach Routenzahl. 1=leicht, 2=mittel und 3=schwer. Es gibt auch zwei Abweichungen der Routen, einmal das schwarze Loch und die andere Dimension (auf der Karte nicht sichtbar).

Route 1

Wie eine wildgewordene Metallkiste schießt der Attack Carrier Raketen und kleine feindliche Raumschiffe auf seine Gegner. Das Starfox Team sollte Ziel auf die rot/gelben Bereiche nehmen. 

 

Der überaus gefährliche Rock Crusher besteht aus drei Teilen. Um ihn zerstören zu können muss man zuerst die beiden Anbauten unter Beschuss nehmen, damit sich die Harte Panzerung in der Mitte löst, und man die empfindliche Mitte beschießen kann.

 

Atomic Base ist ein riesengroßer Atomgenerator, den man nur im tiefen Kern des Hauptraumschiffes der Raumflotte erreichen kann. Zuerst sollte man die drei Teile der Flügelkonstruktion unter Beschuss vornehmen um dann auf das instabbile Herzstück zu feuern. 

 

Der dancing Insector ist ein sehr gefährlicher Gegner, da man ihn erst nach langem Beschießen Schaden zufügen kann. Erst wenn man die Beine so lange abschießt, dass sie glühen, kann man den Dancing Insector die beine abschießen um sich dann seine verletzliche Stelle vorzunehmen, das Körperstück, welches aus sechs Platten besteht. Doch Vorsicht vor seinem Schuß. 

 

Das erste Modell der Phanron Baureihe. Es erscheint stets in dreifacher Gestalt, wobei nur eine Inkarnation des Weltraumschreckens verwundbar ist. Man kann den richtigen Phantron an der erhöhten Schiesswut erkennen.

 

Nachdem Phantron nach seiner Niederlage zu Venom zurückgekehrt ist, erwartet er seinen nach seiner Reparatur und Aufrüstung schon vor Andross' Basis. Er hat an Gefährlichkeit und Schnelligkeit zugenommen und verwandelt sich weiter, mit der letzten Energiereserve. Verwundbar ist sein kleines, funkelndes, blaues Dreieck.

 

Nun erwartet einen der Großmeister des Bösen, Andross. Bei ihm gilt es, die funkelnden, blauen Augen zu zerstören, dass der verletzliche Energiekern von Andross freigesetzt wird. Dieser sollte am besten mit einer Novabombe und Dauerfeuer attackiert werden, da nur eine Seite des Würfels verwundbar ist.

 

Route 2

Und wiedermal erwartet einem an Ende von Coneria der Attack Carrier, der diesmal noch etwas stärker geworden ist, als auf Route #1. Aber mit der Drehattacke kann man den Laserangriffen der feindlichen Raumschiffe und die des Attack Carriers ausweichen und abwehren.

 

Auch auf dieser Route trifft man am Ende von Sektor X auf den Rock Crusher, der die Asteroiden zerstören sollte, aber zu einem Kampfschiff umgebaut wurde. Aus diesmal gilt es, erst die kleinen Klappen zu vernichten, dass man an die verwundbare Mitte gelangt, doch hier ist Vorsicht geboten, denn diesmal ist er mit starken Raketenwerfern ausgerüstet.

 

Der Roboter Professor Hangar ist einer der harmloseren Gegner in Starfox, jedoch ist die ganze Sache nicht ganz ungefährlich. Die Wasseranderoiden versuchen Hangar zu beschützen und das mit ihrem Anderoiden-Leben.

 

Plasma Hydra ist ein gefährlicher Gegner. Nicht nur, weil er brenzlig nahe kommt, sondern weil seine Verwundbare Stelle, seine Klauen, eine tödliche Waffe sein können, wenn man beim Beschießen nicht aufpasst. Schießt man im gleichen Moment wie er, fliegt einem die zerballerte Klaue direkt ins Gesicht. Nach seiner Verwandlung sollte man sehr schnell handeln, da man sonst von seiner Morgensternwaffe getroffen wird.

 

Beim Metall Smasher ist äußerste Vorsicht geboten, da er immer näherkommt und dann versucht einen zu zermalmen. Man sollte kurz bevor er sich zusammenzieht die Retro-Raketen zünden und Bremsen um Auszuweichen. Verwundbar sind seine gelben und blauen flackernden Innenseiten.

 

Galactic Rider ist auch ein harmloser Gegner. Er hat zwar eine heimtückische Rammattacke, der man aber mit etwas Übung ausweichen kann und setzt nur ab und zu ein paar Gegenstände aus, eine Laserröhre und Air Bikers, welche das gefährliche am ganzen Endboss sind. Sie fliegen immer im toten Winkel und rammen einen von der Seite gegen die Flügel.

 

Und wieder mal erwartet einem Andross in seinem Versteck, das mit der Venom - Basis direkt verbunden ist. Diesmal ist der Kernwürfel gepanzert und muss öfter getroffen werden, als zuvor auf Route #1.

 

Route 3

Der Destructor ist ein Bodenpanzer mit drei Plasma-Laserkanonen. Die drei müssen nacheinander zerstört werden, wobei man aber erst die Schutzhülsen zerstören muss. Jedoch ist hier äußerste Vorsicht geboten, denn die letzte Schutzhülse, die übrig bleibt, greift einen mit einer Flug-Rammattacke an.

 

Die verwundbaren Stellen, die sechs blauen Flossen, von Blade Barrier können nur getroffen werden, wenn es nicht rotiert. Gefährlich ist die Fangnetzattacke, der man aber mit der Drehattacke ausweichen kann.

 

Monarch Dodora ist ein gefährlicher Urzeitgegner. Man kann ihn von zwei Seiten attackieren, entweder man schießt auf das Schwanzende oder auf die beiden Köpfe. Wenn er zum Sprung ausholt muss man unbedingt bremsen, sonst knallt man genau in ihn rein. Sehr gefährlich ist auch seine Feuersturmattacke, die er auf einen schießt.

 

Atomic Base 2 ist genauso wie sein "Bruder" Atomic Base konstruiert. Nur die Flügelkonstruktion explodiert nicht, wenn man auf die schießt, sondern wird wieder aktiviert, wenn man sie nochmals trifft.

 

Am Ende des Innenschachtes von MacBeth wartet der Spinnig Core, ein Müllschredder, der dem Starfox Team an den Kragen will. Hier gilt es, auf die gelb flackernden Klappen abzuschießen. Hat man die äußeren Teile zerstört, wirbelt der Spinning Core los und man muss nun auf die Spitze des Kreisels unten schießen. 

 

Und wieder begegnet man am Ende der Venom Basis Andross, der dieses Mal noch stärker geworden ist als auf den beiden anderen Routen, denn der Kernwürfel ist noch stärker gepanzert als je zuvor.

 

Hat man Andross besiegt, zeigt er sein wahres Gesicht: Andross, der teuflische Herrscher über das Böse lässt seine Maske fallen und greift das Starfox Team mit seiner Telekinsese-Attacke an.