STARFOX FANFICTION

Author/in: Kiki McCloud
Titel: Der Erbe des Andross





12.Kapitel Falco in Gefahr!


Die Husky-Einheit kam dem Starfoxteam zwar schnellstmöglich zu Hilfe doch auch mit ihnen war der Kampf nicht leicht. Sogar Falco hatte sichtlich Probleme. Er versuchte den Bomben und Laserstrahlen durch Rollen und Loopings auszuweichen doch selbst das konnte nicht verhindern das er einige Treffer einstecken musste. Am schwersten hatte es Slippy. Er war kein so sicherer Pilot wie die anderen und daher hatten es die Wölflinge besonders auf ihn abgesehen. „Hilfe! Ich kann den Typ nicht abschütteln!“ „Vorsicht! Hinter dir!“ Doch die Warnung kam zu spät. Der Laserstrahl traf Slippys Arwing und riss dieser den zweiten Flügel ab. Da er den ersten schon am Anfang des Kampfes verloren hatte ,war er nun mehr als gehandikapt. Ohne Flügel geriet der Arwing schneller ins trudeln. Doch Slippy hatte keine Zeit darüber nachzudenken. Kaum war der erste Angriff vorbei, ging auch schon das nächste Bataillon auf ihn los. „Achtung Leute! Slippy in Gefahr!“ Das Team reagierte sofort und begann nun gemeinsam die Wölflinge zu attackieren um Slippy zu schützen. Aber das half nichts. Denn wenn das Starfoxteam und die Husky-Einheit gerade einen Gruppe Wöflinge auf der einen Seite abwerten, geriet Slippy von der anderen Seite in Beschuss. „So wird das nie was! Wir müssen...“ „Verdammt! Sie haben mich!“ Wären alle auf Slippy geachtet haben war eine neues Bataillon Blackwings aufgetaucht und hatte nun Falco nicht nur eingekreist sondern auch dessen Arwing völlig außer Gefecht gesetzt. „Halt durch Falco! Bin schon unterwegs!“ „Nein, Kiki! Sonst erwischen sie dich auch noch und dann ... Ahhhhhhh!“ „Falco, NEIN!“ Doch es war zu spät. Kiki, Peppy, Slippy und die Husky-Einheit mussten hilflos mit ansehen wie Falcos Arwing durch den Weltraum geschleudert wurde und dann auf dem nahegelegenen Planeten Fortuna aufschlug. „Haha! Das war Nummer1! „Wolf du....!“ „Kein grund Tränen zu vergießen, McFox! Du wirst deinen Kollegen gleich wiedersehen... Im Jenseits!“ „Das-wird-sie-nicht!“ Mit einem Schlag zertrümmerte ein Geschoss aus einer T&B-H9 Hyper-Laser-Kanone zehn der Wölflinge. „Diese verdammte Great Fox! Rückzug!“ „Rob! Sofort Oberflächenscan von Fortuna! Wir müssen Falco finden!“ „Zu-Befehl.“ Es waren nur wenige Minuten die Rob64 benötigte um den Oberflächenscan durchzuführen, doch es kam Peppy und den anderen wie eine Ewigkeit vor. Dann meldete sich Rob wieder über Funk. „Keinerlei-Lebeszeichen.“ „Bist du dir sicher, Rob? Scan den Planeten noch mal ab!“, rief Peppy sorgenvoll. „Und diesmal mit voller Energie auf allen Sensoren!“, fügte Slippy hinzu. „Tut-mir-leid. Keinerlei-Lebenszeichen.“ „Dann müssen wir selber Suchen!“ „Peppy! Bist du dir sicher? Ich meine, was ist wenn...“ „Wenn er tot ist? Dann müssen wir ihm die letzte Ehre erweisen. Das sind wir dem alten Truthahn schuldig. Aber ich kenne Falco nun schon verdammt lange und ich weis das er ein echt zäher Brocken ist. Das heißt das er den Absturz auch gut überlebt haben könnte. Und deshalb müssen wir ihn suchen. ... Egal was uns auf Fortuna erwartet.“ „Wenn er noch lebt...“ Slippy schluckte bei dem Gedanken den Kameraden tot aufzufinden. „Gut. Flieg du voraus, Peppy. Ich hole meine Ausrüstung und komme dann nach. Vielleicht können wir ihn ja noch retten...“ Peppy und Slippy flogen direkt nach Fortuna, während Kiki abdrehte und zur Great Fox zurückflog um ihre Ausrüstung zu holen. Als sie im Hangar landete und ihre Notfallausrüstung in der Arwing verstaute, war sie froh das sie schon alles für den Notfall zusammen gepackt hatte. Sie verfügte über einiges an medizinischem Wissen da sie einige Semester Medizin studiert hatte, hat dann aber das Studium abgebrochen hatte um zur Armee zu gehen und sich einen Traum zu erfühlen: Denn Traum als Pilotin im Starfoxteam zu fliegen . Und dieser Traum hatte sich letztendlich ja auch erfüllt. Kiki war schon unterwegs nach Fortuna als sie einen Funkspruch von Slippy erhielt: „Vorsicht, Kiki! Hier gibt es einige Turbulenzen! Die triosphärische Hydrotangentialwerte sind im kritischen bereich!“ „Danke Slippy!“ „Schon gut!“ Wenig später straff sich das Team an der ehemaligen Coneria-Basis auf Fortuna. „Und wie sollen wir Falco nun finden? Wenn noch nicht mal der Oberflächenscan Falos Arwing findet, wie sollen wir das dann schaffen?“ „Indem wir die Augen aufhalten und ihn suchen, du Kaulquappe!“ „Beruhig dich wieder, Kiki. Wir werden ihn finden! Ich weiß es!“ „Dann sollten wir keine Zeit mehr verlieren!“ Das Starfoxteam teilte sich und begann nach Falco zu suchen. „Ich hoffe nur wir finden ihn rechtzeitig.“ Mehrere male umkreiste das Team den Planeten, doch ohne erfolg. Sie wollten schon aufgeben und zur Great Fox zurückzukehren um General Pepper über den Verlust den Freundes zu unterrichten, als... „Hier Falco Lombardi! Starfoxteam bitte kommen!” „Falco! Wo bist du?“ Ich bin... in einem eingestürzten Stollen auf Fortuna. Sektor... 405. ...“ „Halte durch, Falco! Wir sind schon unterwegs!“ Das Starfoxteam kerte sofort um und hatte den Stollen dank der Koordinaten schnell gefunden. Sie hatten ihn vorher nicht entdeckt, weil der Stollen durch Äste und Geröll von oben so gut wie unsichtbar war. Peppy, Slippy und Kiki mit ihrer Ausrüstung, hatten den schwerverletzten Falco schnell gefunden und Kiki begann sofort mit Erste Hilfe Maßnahmen. „Los Leute! Wir müssen Falco so schnell wie möglich hier raus schaffen! Hier kann ich ihm nicht weiter helfen!“ „Was ist, Kiki! Werde ich... das überleben?“ Falco war sehr schwach, doch er hob den Kopf um Kiki in die Augen sehen zu können. Kiki sah ihn besorgt an, Wittmette sich dann aber wieder seiner Verletzungen. „Was ist? Werde... ich das noch schaffen?“ Kiki standen Tränen in den Augen als sie ihrem Kameraden antwortete. „Ich weis es nicht, Falco. 

Ich weis es einfach nicht...“