STARFOX FANFICTION

Author/in: Kiki McCloud
Titel: Der Erbe des Andross





15.Kapitel Der Erbe des Andross

Das Starfoxteam flog nach Venom und einen möglichen Angriff auf Coneria zu verhindern. Doch sie konnten nicht ahnen das genau das bevorstand...
„Sie sind WAS?“ „Geflohen, Sir. Commander McCloud, Mechaniker Toad und die Piloten Hare und McFox.“ Was stehen sie dann noch hier rum? Sofort umdrehen und Kurs nach Venom!“ „Zu Befehl, Sir!“ General Pepper lies sich in seinen Sessel fallen. Da war er schon seit Jahren General der conerischen Armee und doch war es Fox und seinem Team wiedereinmal gelungen ihn zu überlisten. Wenn der König davon erfahren würde...
Fox und sein Team hatten gerade Area 6 unbeschadet durchquert und waren im Landeanflug auf Venom als Fox sagte: „Seit bloß vorsichtig, Leute. Wenn wir in der Zentralle sind müssen wir so schnell wie möglich alle Computersysteme vernichten.“ „Und warum, wenn ich fragen darf?“ „Ich vermute das über die Computer alles dort unten gesteuert wird.“ „Keine Computer, kein Strom!“ „Und kein Strom bedeutet keine Cyborgs!“ „Ganz genau!“
Fox, Kiki, Peppy und Slippy schlichen sich in den Stollen des Bergwerkes. Sie mussten dabei sehr vorsichtig sein damit sie nicht zu früh entdeckt wurden. Plötzlich blieb Fox stehen. „Vorsicht!“ Fox deutete auf einen dünnen Laserstrahl der den Gang absicherte. „Anscheinend hat man dich das letzte Mal doch entdeckt.“ „Allerdings!“ „Verdammt! Nichts wie weg hier!“ Doch es war bereits zu spät. Von der Zentralle aus kamen sechs bewaffnete Wölflinge auf das Starfoxteam zu und auch hinter dem Team war der Gang durch Soldaten versperrt. Sie saßen in der Falle. „Wie schnell man sich doch wiedersieht nicht war Fox?“ Fox knurrte und machte einen Schritt in die Richtung aus der die Stimmen kam. „Was ist los, Wolf! Bist du zu feige aus dem deinem Versteck zu kommen und dich mir zu stellen?“ „Gewiss nicht.“, sagte Wolf hehrabfällig. „Aber ich möchte unsere Dame mit meinem Erscheinen nicht erschrecken.“ „Keine Sorge, Wolf. Ich habe schon einiges an Bildmaterial von dir gesehen. Deine Visage kann mich nicht mehr schrecken.“ „Du hast mich gesehen als ich noch unter der Herrschaft von Andross stand. Doch jetzt habe ich nicht nur einen neuen Meister sondern ich habe mich auch sehr verändert.“ Mit diesen Worten trat Wolf aus dem Schatten einer Felsspalte. Doch dessen Anblick ließ selbst Fox einen kalten Schauer über den Rücken laufen. Wolf war ein Cyborg! Sein ganzer Körper war mit Metallteilen überseht unter denen man tiefe Wunden erkennen konnte. Die Schulterpanzerung die er trug war mit riesigen Stacheln geschmückt und anstelle des rechten Auges trug er ein Hyperauge welches ihm ermöglichte auch in der völligen Dunkelheit zu sehen. „Nun zufrieden, meine Liebe?“ „Wer kann so etwas schreckliches nur mit einem lebenden Wesen machen?“ „Unser Meister. Aber was bin ich nur für ein schlechter Gastgeber. Ich sollte ihnen erst einmal unseren Hausherren vorstellen.“ „Das kannst du dir sparen. Wir kennen Andross zur genüge.“ „Andross? Ich glaube hier liegt ein kleiner Irrtum vor. Andross wurde vor drei Jahren vernichtet.“ „Aber wer...“ „Das werdet ihr noch früh genug erfahren. Führt sie ab!“
Das Starfoxteam wurde von den Wölflingen abgeführt. Doch sie gingen nicht in die Zentralle sondern folgten dem linken Gang den Fox bei seiner Erkundung nicht weiter beachtet hatte. Je weiter sie den Gang entlang gingen, desto zerklüfteter und dunkler wurde er. Der Gang wurde durch Fackeln erleuchte die in Totenköpfen steckten. Plötzlich schrie Slippy auf. Er stand wie versteinert und starte auf ein Skullet welchen an der Wand hing. Es war mit Händen und Füssen an eisernen Hacken aufgespießt worden. „Hübsche Deko nicht war?“ „Du verdammter Mistkerl.“ Fox versuchte Wolf anzugreifen, wurde aber sofort von den Wachen gepackt und weiter gezogen. Nach einiger Zeit hatten sie ein Riesiges Steinportal erreicht das gerade von einigen in Ketten gelegten lylattianern geöffnet wurde. Wolf machte eine Handbewegung und die Wölflinge verließen den Gang. Dann betraten Wolf und das Starfoxteam den riesige Saal der sich hinter den steinernen Toren befand. Der Saal war riesig und die Hohen Wände waren mit riesigen steinernen Drachen und Schlangenfiguren verziert. Auch hier waren die Fackeln in Totenköpfen befestigt und die Flammen gaben mit ihrem flackernden Licht eine noch düstere Atmosphäre. Am Ende des Saales stand auf einem Podest ein riesiger, ebenfalls steinerner Thron auf dem eine vermummte gestallt saß und die Eindringlinge beobachtet.

„Wolf! Was machen diese Eindringlinge hier! Ich habe doch angeordnet das ich nicht gestört werden will!“ Wolf ging vor der Gestalt auf die Knie und sagte mit flehender Stimme: „Verzeiht Meister. Aber das Starfoxteam hat versucht...“ „Das Starfoxteam?“ Die gestalt erhob sich und kam langsamen Schrittes auf Fox zu. „Dann müsst ihr Fox McCloud sein. Der Mann der es gewagt hat meinem Vater im Kampf entgegen zu treten.“ „Ihrem Vater? Aber das hieße ja das...“ „Schweigt!“ Die dunkle Stimme des vermummten schalte von den Wänden des Saales wieder. Als er sich wieder auf seinem Thron saß sagte er:„Ich bin nicht Andross’ Sohn wie ihr vermutlich annehmen werdet.“ „Aber wer...“ Wolf gebot Peppy mit einer Handbewegung zu schweigen. Dann führte der Vermummte mit eisiger Stimme fort: „Ich bin Andragon. 

Der Erbe des Andross...“