STARFOX FANFICTION

Author/in: C.-On (Renamon808_WF)
Titel: Die Blue Fox






© By Eyck Henke

Episode 03 : Wieder an Bord der Blue Fox

„Rob bleib in der Nähe der Blue Fox“ sagte Fox. Fox ging von der Brücke wieder zurück zum Shuttle. „Ein Glück dass das Shuttle die Kollision fast unbeschadet überlebt hat.“ Sagte

C.-On: „Alles bereit dann werden wir mal starten.“ Die Tür des Shuttles schloss sich sanft. Das Shuttle dockte ab und flog wieder zu Blue Fox zurück und nach einer weile landete es im Hangar des Schiffes. „So da wären wir in der Blue Fox, besser gesagt in dem Teil was davon übrig geblieben ist.“ Sagte C.-On. Die Tür des Shuttles öffnete sich wieder und die drei stiegen aus. „Wo sind wir hier? Das sieht ja aus wie ein zerstörter Flughafen.“ Fragte Kiki. „Das war der Hangar mit den modernsten Raptoren und den gefürchteten Duowigs. Fox und Kiki waren total fasziniert von der Größe des Hangars. „Was sind eigentlich Duowigs und Raptoren?“ fragte Fox C.-On. „Duowigs sind die besten und schnellsten Airwings aller Zeiten.“ Sagte C.-On: und die Raptoren sind zwar langsam aber können Dank ihrer Bewaffnung so gar die leichten Weltraumkreuzer ohne große Probleme zerstören, aber im Nahkampf werden sie leicht  zerstört. Darum haben sie sogar eine Tarnvorrichtung.“ „Was eine Tarnvorrichtung?“ fragten Kiki und Fox verblüfft. C.-On wunderte sich: „Was ihr besitzt solche Technologin nicht. Die ist bei unseren Volk schon vor zwei Jahrhunderten erfunden worden.“ Kiki und Fox waren immer noch verwundert. „Seit wann gibt es eigentlich euer Volk ?“ fragte Kiki. „Laut Legende auch seit ca. zweihundert Jahren.“ Antwortete C.-On.

Die drei bewegten sich weiter durch den Hangar Richtung Brücke. „Wenn hier fast keine Luft mehr da war, wie habt ihr es dann bis zum Shuttle geschafft ?“ fragte Fox zu C.-On: „Bei dieser Sorte eines leichten Kreuzers ...“ „Was ein leichter Kreuzer, wie sehen dann bei euch die Schweren aus?“ fragten Kiki und Fox verwundert. „Ach so das habe ich euch noch nicht erzählt, dass das hier ein leichter Kreuzer ist. Na ja für euch ist das ja ein mächtig schwerer Kreuzer. Aber bei uns ist das hier etwa seit zwei Jahren, nur ein kleines Schiff.“ Endlich waren sie auf der Brücke angekommen. „Und das hier ist also die Brücke.“ Sagte Kiki. Auf der Brücke waren noch einige Warnlampen an geblieben, die von der Kollision berichteten als C.-On sagte: „Wenn wir hier die Computer und ein Teil der Systeme wieder in gang bekommen, dann können wir hier auch wieder atmen. Dann last uns mal anfangen die Lebenserhaltung wieder zu starten. Ihr könnt die Antriebe durch checken.“ „Geht klar.“ Antworteten Kiki und Fox. Alle drei begannen die Systeme wieder zu starten. „So Luft müssten wir auf der Brücke und dem oberen Teil des Schiffes haben.“ Sagte C.-On. Er nahm den Helm ab und nach einer weile auch Fox und Kiki. „Ist doch super und jetzt muss nur noch einer raus und schieben.“ Sagte Fox zu C.-On : „Nein brauchen wir nicht mehr. Das Schiff kann die Hilfsantriebe nach kürzester Zeit selber reparieren. Und das Programm dafür hat sich bereits aktiviert.“ „Da werden ja die Techniker bald unbrauchbar, wenn der Computer alles übernimmt.“ Meinte Kiki. „Das funktioniert nur bei den Hilfstriebwerken und der Lebenserhaltung. Meist dann wenn es zu spät ist.“ Sagte C.-On: „In drei Stunden können wir starten. Aber nur mit Hilfsenergie bis zu euren Planeten. Fox gebe mal die Koordinaten ein.“

Fox begann eifrig am Computer zu tippen. C.-On und Kiki räumten wehrend dessen die Brücke auf. Nach drei ein halb Stunden ging die übriggebliebene Normalbeleuchtung wieder an und der Computer meldete: „Hilfstriebwerke und Navigationssensoren wieder funktionstüchtig.“ „Hier Fox. Rob, begleite die Blue Fox wieder nach Coneria zurück. Wir bleiben noch an Bord und überwachen das Schiff.“ Die Great Fox flog langsam los und die Blue Fox hinterher. „Wieso sind wir gestartet und wieso fliegt die Blue Fox jetzt auch schon.“ Fragte Peppy irritiert. „Fox ist noch auf dem anderen Schiff und wir sollen es zurück nach Coneria begleiten.“ Antwortete Rob. Falco, Slippy, Ben und Feha kamen verwundert auf die Brücke. „Was wir fliegen wieder, aber bei diesen Tempo kommen wir ja erst in zwei Tagen an.“ Sagte Falco. Ben und Feha fingen an ihn einige Eigenschaften der Blue Fox zu erzählen...

... und die anderen hörten interessiert zu....